• 30 Tage Geld-zurück-Garantie

  • Kostenlose Retouren

  • Blitzschneller Versand

  • Kostenloser Versand ab 80€

JULI FLASH SALE

Sichere dir 15% Rabatt auf alles.
Gültig bis Mittwoch 23:59 Uhr.

FLASH15

Junk Headbands: Stilistisch auf der richtigen Seite!

Junk Headbands: Stilistisch auf der richtigen Seite!

Hannes Beyer |


Functional Fitness ist, wie dir mit Sicherheit schon klar ist, sehr viel mehr als nur eine Ansammlung an Bewegungen, die dich irgendwie fit halten sollen. Viel eher hat sich darum eine ganze Industrie entwickelt, die immer wieder neue Ideen zutage fördert. Fitness ist eben nicht nur das pure Workout, das erschlagene „am Boden liegen“ nach der Einheit und der Duschgang zum Abschluss. Ein fitter Lifestyle beginnt bei einer ausgeruhten Nacht und endet mit einer ausgewogenen Mahlzeit. Dazwischen gibt es viele Dinge, mit denen du deiner sportlichen Passion im und außerhalb vom Gym Ausdruck verleihen kannst. Eins dieser Goodies stammt von Junk und upgraded dein Headband-Game gewaltig. Doch woher stammt die Firma, die Wettkampfathleten, Mütter, Kids und Einzelgänger gleichermaßen mit Stirnbändern versorgt, die dich in der Box auffallen lassen? Haben sie einen positiven Effekt auf dein Training? Wir haken nach!

 

Welche Funktion haben Stirnbänder?

Auch wenn es trivial klingt: Ein Stirnband ist nicht nur als Kopfschmuck für Sportler gedacht, sondern erfüllt über viele Branchen hinweg seinen Zweck in zweierlei Hinsicht. Erstens dient ein Stirnband, so also auch die von Junk, dafür, Dir die Sicht freizuhalten. Das bedeutet allerdings nicht nur, dass du mit einem Headband von Junk keine Haare mehr im Gesicht hängen hast, die dich bei deinem nächsten Murph stören. Es dient dir auch in der Hinsicht, dass du weniger durch das Wetter und äußere Gegebenheiten beeinflusst wirst. Gerade im Sommer kann es gern einmal sein, dass der Track für Laufintervalle oder der Waldweg bei Outdoor Workouts vor trockener Hitze nur so staubt. Sitzt dein Headband richtig, so kann es dich vor kleinen Kieseln oder Sand bewahren, die in dein Gesicht fliegen könnten. Dementsprechend schafft dir das Headband freie Bahn für effektive Sprints.

Der Fisch stinkt vom Kopf her:

Der zweite Punkt, der bei der Betrachtung von Headbands wichtig ist, ist der deines Kreislaufs. Warum? Weil ein sehr großer Teil der zirkulierenden Körpertemperatur über den Kopf abgegeben wird. Der Satz deiner Großmutter: „Eine Mütze ist im Winter fast wichtiger als die zweite Jacke“ trifft also voll und ganz zu. Das Stirnband wiederum unterstützt deinen Körper als natürliche Klimaanlage. Spannend dabei ist, dass dieses Konzept sowohl im Sommer als auch im Winter aufgeht.

Im Sommer schwitzt du, dein Körper kühlt sich ab. Wenn der Schweiß sich nun im Stirnband fängt, mag es zwar unappetitlich wirken, ist aber maßlos nützlich. Immerhin hältst du so deine Körpertemperatur konstant, fast, als hättest du ein Kühlpack an deinen Haaransatz gebunden. Dabei kannst du aber auf die Innovation von Junk vertrauen, da der elastische Stoff, aus dem die Headbands gefertigt werden, ähnlich anliegen wie ein stinknormales T-Shirt.

Headbands als Ganzjahreslösung für Sportler:

Das gleiche Prinzip kannst du dir auch im Winter zunutze machen, ohne auf dicke Mützen setzen zu müssen. Als Läufer ist kaum etwas wichtiger als eine gute Orientierung und ein sicherer Tritt. Mit einer dicken Mütze durch den Schnee zu laufen kann kompliziert werden, weil dadurch völlig die Orientierung verloren geht. Die Headbands von Junk lassen deinen Kopf frei, wärmen aber dennoch von den Schläfen bis zum Nacken. In den Sprints läuft dir kein Schweiß in die Augen, sodass du völlig frei weiterlaufen kannst. Und das Beste ist: Ohne Mütze, sondern nur mit Stirnband, kapselst du dich weniger von der Umgebung ab. Du bekommst also im wahrsten Sinne des Wortes „on the run“ mehr von deinem Umfeld mit, ohne dass du wachsam über jeden Fußweg schleichen musst. Win-Win auf ganzer Linie!

Was macht Junk Headbands so special?

Stirnbänder sind weiß Gott keine Weltneuheit. Ähnlich wie eine Türklinke oder ein Brett erfüllen sie simpel einen Zweck und sind im Großen und Ganzen ausentwickelt. Was macht also noch eine Marke so besonders? Was hebt sie ab?
Für uns sind in diesem Themenfeld zwei Dinge besonders relevant: Konzept und Qualität. Die Qualität haben wir dir schon beleuchtet: Die Stirnbänder von Junk sind widerstandsfähig, lang haltbar, mit neuer, schweißabsorbierender Technologie versehen und zudem noch stylisch. Das Konzept überzeugt jedoch fast noch mehr-nicht nur uns, sondern auf der ganzen Welt.



Junk Headband Origins:

Junk stammt aus Arkansas in den USA und startet als relativ junges Unternehmen gerade völlig durch. Was ihnen am Arbeitsplatz wichtig ist, ist das, was auch für uns in der Box und im Miteinander zählt: Community, Selbstverwirklichung und Offenheit gegenüber allem, was die Welt für uns bereithält. Es ist wichtig für uns als wodstore, Firmen wie Junk im Sortiment zu haben. Nicht nur, weil ihr Image mit unserem übereinstimmt sondern auch, weil wir wissen, dass die Werte, die uns wichtig sind auch gelebt werden; vom Schnittmuster bis zum Versand!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.